Jessica Tatti besucht Betriebsrat

20. Februar 2018  Betrieb&Gewerkschaft

Springer-Kieß erkärt den Postbezirk.

Die Bundestagsabgeordnete Jessica Tatti besuchte in Heilbronn den Betriebsratsvorsitzenden Andreas Springer-Kieß, der für den Postbereich Göppingen/Heilbronn zuständig ist. Tatti ist für die Linksfraktion im Bundestag im Ausschuss für Arbeit und Soziales und interessiert sich deshalb besonders für die Auseinandersetzungen innerhalb der Deutschen Post AG. Aktuell macht sich der Betriebsrat Sorgen um das ausgegliederte Tochterunternehmen DHL Delivery. Der Betrieb der Tochtergesellschaft soll wieder in den der Muttergesellschaft Deutsche Post AG eingegliedert werden, allerdings unter Beibehaltung der schlechteren Tarifkonditionen der DHL Delivery. Springer-Kieß lehnt die Pläne der Unternehmensführung ab: „DHL Delivery sollte aufgelöst werden und die Mitarbeiter zur Deutschen Post AG zurückkehren. Die Ausgliederung war ein Fehler, den nicht die Beschäftigten zu verantworten haben.

Tatti war überrascht über die positive Bilanz der Deutschen Post AG, die ordentliche Rendite einfährt und damit weit vor der Konkurrenz im Markt steht. „Bei guten Zahlen sollte nicht versucht werden mit Taschenspielertricks die Belegschaft gegeneinander auszuspielen.“ Tatti möchte die Informationen mit in ihre Ausschussarbeit nehmen. Der Bund hat immer noch 21% der Postaktien und könnte hier Einfluss nehmen im Sinne der Beschäftigten.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*