Jessica Tatti beim Kommunaltreffen der Balinger Linken

05. November 2018  DIE LINKE, Kommunales

Kreistagsmitglied Andreas Hauser (rechtS) hofft, dass er nach der Kreistagswahl 2019 nicht mehr der einzige Linke im Gremium des Zollernalbkreises sein wird. Foto: Linke Foto: Schwarzwälder Bote

Von Schwarzwälder Bote 01.11.2018 – 17:53 Uhr

Balingen. Die Linke im Zollernalbkreis will mit einer starken Liste bei der Kreistagswahl im Mai 2019 antreten. Dies ist beim Kommunaltreffen im Balinger Bahnhofscafé La Gare deutlich geworden.

Mit „Lust auf linke Kommunalpolitik“ freuten sich die Mitglieder des Kreisverbands und die Reutlinger Bundestagsabgeordnete Jessica Tatti sowie Landesgeschäftsführer Bernhard Strasdeit über einige Neuinteressierte.

Als Vertreterin der Sammlungsbewegung #Aufstehen berichtete Jeanette Haug vom großen Zulauf in der durch Sahra Wagenknecht ins Leben gerufenen Kampagne.

„Linke Präsenz wirkt in kommunalen Gremien auch mit wenigen oder Einzelmandaten“, so Tatti. Schließlich komme es darauf an, dass soziale Themen Eingang in den Diskussionsprozess fänden und benachteiligte Minderheiten eine Stimme bekämen.

So versteht auch Andreas Hauser sein Wirken als Einzelmitglied im Kreistag und betonte, dass die effektive Arbeit eher im Alltag und in Kontakten in den regulären Sitzungen stattfinde. So werde er oft von Menschen in Notlagen um Hilfe gebeten. Weitere linke Mandate oder gar eine Linksfraktion würde die Arbeit verbessern und erleichtern.

Bernhard Strasdeit, Linken- Fraktionschef im Tübinger Kreistag, bezeichnete die Rahmenbedingungen auf kommunaler Ebene für die Linke als gut. Bei der Mobilisierung von Kandidaten müsse noch einiges getan werden.

Inhaltlich möchte die Linke Zollernalb vor allem auf soziale Behörden, auf die Unterstützung von Menschen mit Behinderung und auf eine auf den Menschen ausgerichtete Gesundheits- und Pflegeversorgung setzen, aber auch andere Themen aufgreifen.

Man habe Verständnis für viele, die zwar inhaltlich ähnliche Standpunkte verträten, aber der Linken als Partei eher kritisch gegenüber stünden – wobei an der Verbesserung des schlechten Ansehens auf dem Land gearbeitet werden müsse.

Ein Mitwirken bei #Aufstehen sei eine Möglichkeit des Engagierens. Für die kommenden Monate will der Kreisverband stärker in Erscheinung treten und zu thematischen Veranstaltungen oder auch zum gemütlichen Austausch einladen.

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-ziel-eine-starke-liste-fuer-kreistagswahl.6c0d1930-4ccb-4163-9e57-6ae465146b2a.html


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*